19.09.2017
Predigtatelier

Modul 5: Relevanzsysteme (Gottesbild, Zeitgeist, Werte...)

Ziele

Was oder wem wir Bedeutung beimessen und Sinn geben, hat etwas mit den Erfahrungen und den Standpunkten (im wahrsten Sinn des Wortes) im Leben zu tun. Daher ergibt es sich, dass die Lebenskontexte von Menschen sehr unterschiedlich wahrgenommen werden können. Vor diesem Hintergrund ist die Auseinandersetzung mit dem eigenen Relevanzsystem (Rolf Zerfaß) und dem der HörerInnen für Predigende wichtig. Wer weiß, was ihr/ihm wichtig ist und eine Ahnung davon hat, was anderen wichtig ist, kann zentrale Aussagen einfacher formulieren und relevanter sprechen.

Inhalte

Durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Relevanzsystem (Lebensform, Gottesbild, Theologie, Werte) und dem Blick auf die HörerInnen (Menschen in meiner Pfarre, an meinem Arbeitsplatz, einer konkreten Trauer- oder Festgemeinde etc. …) sollen wahrscheinliche (Verstehens)Grenzen ausgelotet werden und in eine kreative Auseinandersetzung überführt werden. Dabei geht es auch um die Wahrnehmung von potenziellen Widerständen und Erwartungen von HörerInnen.

Mögliche Methoden

Ø  Theorie-Input
Ø  Einzel- und Gruppenarbeit
Ø  Körper-und Raumwahrnehmungsübungen, Rollenspiele

Leiterinnen:

Maria Elisabeth Aigner
Maria Elisabeth Aigner

Pastoraltheologin u. Pastoralpsychologin (Graz), Bibliodrama- und Bibliologtrainerin

Hildegard Wustmans
Univ.-Prof. Dr. Hildegard Wustmans

Pastoraltheologin (Linz)